Reihenfolge für die Erstellung einer Anwendung

1. Basisanwendung laden

Für verschiedenste Geschäftsanwendungen werden einfache Anwendungen bereitgestellt, die eine Erstellung Ihrer geplanten Anwendung stark vereinfachen. Damit sind wichtige Grundelemente einer Anwendung wie Anmeldung, Abmeldung, Benutzerverwaltung und Designer schon „weitgehend fertig“ erstellt. Darüber hinaus sind aber auch erste Datentabellen, Masken und Ansichten mit Ihrer jeweiligen Navigation enthalten. Überlegen Sie, ob Sie mehr Objekte (z.B. Räume, Verträge, Maschinen, Autos, Immobilien, …) oder Personen (Personal, Bewerber) oder Firmen mit Ansprechpartnern (Kunden Lieferanten, Partner, …) verwalten wollen. Wählen Sie die beste Basisanwendung für Ihren konkreten Zweck.

2. Datentabelle erstellen

Um einen neue Datentabelle zu erstellen muss im Designer die Funktion „Neue Datentabelle“ im Menüband geöffnet werden. Im Fenster „Allgemeine Einstellungen“ für die Datenbank müssen die wichtigsten Informationen für die Datentabelle eingegeben werden.

Pflichtfelder:

Name: Titel der Tabelle, der überall angegeben wird.

Datenbanktabelle: Name der Datentabelle, der nur für die Konfiguratoren sichtbar ist.
(Dieser Name muss ein Wort oder zusammengeschrieben sein und darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten.)

Erweitern Sie die vorhandenen Datentabellen und fügen Sie je nach Bedarf weitere hinzu. Benötigen Sie später weitere Datenfelder in Ihrer Datentabelle, können diese jederzeit hinzugefügt werden. Die Reihenfolge der Felder hat keine Relevanz. Nach Änderungen oder Erweiterungen an Feldern ist ein Neustart der Anwendung notwendig. Während des Neustarts können Anwender kurzzeitig nicht mit dem System arbeiten. Nach dem Neustart sind die Felder in Ihrer Anwendung verfügbar.

3. Navigation für eine geplante Ansicht erstellen

Um eine neue Navigation zu erstellen, öffnet man den Designer und wählt die Funktion „Neue Navigation“ im Menüband aus.

In den “Allgemeinen Einstellungen” müssen die Pflichtfelder ausgefüllt werden:

Pflichtfelder:

Typ: Den Navigationstypen wählen (Bsp. Menüband für eine geplante Ansicht/Maske)

Name: Wählen Sie einen technischen Namen für die gewählte Navigation aus.

Das Menüband enthält alle möglichen Aktionen, die auf jeweils einer konkreten Ansicht möglich sind. Überlegen Sie sich also alle Funktionen (wie z.B. „Neue Objekte“, „Aktualisieren“, „Export“), die mit der Ansicht genutzt werden sollen. Benötigen Sie später weitere Aktionen für Ihre Ansicht, so können diese jederzeit hinzugefügt werden.

4. Ansicht erstellen

Um eine Ansicht zu erstellen müssen mehrere Pflichtfelder ausgefüllt werden.

Pflichtfelder:

Datentabelle: Die Datentabelle auswählen, um die darin enthaltenen Daten in der Ansicht anzuzeigen.

Navigation: Die erstellte Navigation auswählen, die für die Ansicht erstellt wurde und genutzt werden soll.

Name: Der Name für die Ansicht.

Die Ansicht zeigt in Listenform einzelne Felder (oder alle Felder) der Datentabelle an. Benötigen Sie später weitere Spalten in Ihrer Ansicht, können diese jederzeit hinzugefügt werden.

5. Navigation für eine geplante Maske erstellen

Das Menüband für die Maske wird genauso erstellt wie die Navigation für die Ansicht. Im Menüband müssen alle Aktionen enthalten sein, die auf der jeweiligen Maske möglich sein sollten.
Alle Funktionen (wie z.B. „Kontakt Erstellen“, „Speichern“, „Schließen“), die mit der Maske durchgeführt werden sollen, müssen hinzugefügt werden.
Benötigen Sie später weitere Aktionen für Ihre Maske, können diese jederzeit hinzugefügt werden.

6. Maske erstellen

Für die gerade erstelle Navigation kann nunmehr eine Maske erstellt werden. Die Maske zeigt jeweils die von Ihnen ausgewählten Felder einer Datentabelle. Darüber hinaus können über Relationen auch Datenfelder anderer Datentabellen angezeigt werden. Benötigen Sie später weitere Felder in der Maske, können diese jederzeit hinzugefügt werden.

7. Punkt 3 bis 6 so oft wiederholen, bis die Anwendung fertig ist.

Nach der ersten Ansicht und Maske erstellen Sie nunmehr beliebig viele weitere. Nach Erstellung aller Ansichten und Masken mit Ihrer jeweils zugehörigen Navigation prüfen Sie, ob ggf. Erweiterungen durch Programmierer für spezielle Anforderungen notwendig sind. Diese neuen Funktionen können einfach über eine DLL, die im Konfigurator zu einer Maske eingebunden wird, hinzugefügt werden.

Erklärung der einzelnen Anwendungsbestandteile

Feedback

Was this helpful?

Yes No
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Post your comment on this topic.

Post Comment